Wettkampfausrichtung voller Erfolg

Am vergangenen Wochenende kam es f├╝r den Viernheimer SV zu einem weiteren Jahreshighlight ÔÇô die Ausrichtung der hessischen Jahrgangsmeisterschaften. Um einen reibungslosen Ablauf f├╝r die 340 Teilnehmern und zahlreichen Fans zu garantieren, galt es f├╝r die Verantwortlichen einige Ma├čnahmen vorab zu regeln. Im Vorfeld wurde daher der Grundstein f├╝r eine reibungslose und hervorragende Zusammenarbeit mit der Stadt Viernheim und den Stadtwerken gelegt. Am Wettkampftag war somit ein problemloses Zusammenspiel nahezu garantiert. Die ├ľffnung der Umliegenden Schulh├Âfe sorgte f├╝r Entlastung des Parkplatzmangels und der Verkehrssituation rundum das Hallenbad.

Nat├╝rlich wurden im Rahmen der Veranstaltung auch herausragende sportliche Leistungen gezeigt. Mit 68 Medaillen avancierte der Hofheimer SC zum erfolgreichsten Verein der diesj├Ąhrigen Jahrgangsmeisterschaften. Ein besonderes Highlight gab es auf der 200m Schmetterling Strecke. Mit einer Zeit von 02:17,17 min gelang es Alexander Eichler vom SC Wiesbaden einen neuen deutschen Altersklassenrekord aufzustellen. Aus Sicht des Viernheimer SV gab es neben dem tollen Wettkampf auch eine hervorragende Schwimmleistung aus den eigenen Reihen zu bejubeln. Amro Alhazouri ging im Laufe des Wochenendes ganze f├╝nf Mal an den Start. Obwohl Alhazouri nur knapp an den Medaillenr├Ąngen vorbei schwamm, konnte er sich ├╝ber zwei pers├Ânliche Bestzeiten freuen. Sein Zielanschlag in 01:04,86 min auf der 100m Schmetterling Strecke bescherte dem jungen Viernheimer einen verhei├čungsvollen vierten Platz in seiner verh├Ąltnism├Ą├čig starken Altersklasse. Der Verein freut sich ├╝ber diese tollen Ergebnisse und blickt einer spannenden, sportlichen Zukunft entgegen.

Die Resonanz bez├╝glich des Wettkampfablaufes von Seiten des Hessischen Schwimmverbandes so wie der Teilnehmer und Vereinsvertreter konnte kaum besser ausfallen. Der VSV m├Âchte hiermit ├Âffentlich allen Helfern und Verantwortlichen danken, die tatkr├Ąftig zum Erfolg beigetragen haben. Besonderer Dank gilt der Stadt Viernheim sowie den Stadtwerken Viernheim. Ein solches Ereignis erfordert das Zusammenspiel und Vertrauen Vieler, umso bemerkenswerter der reibungslose Veranstaltungsablauf.